Bundyworld
Die Serie
Ed O'Neill
Katey Sagal
Christina Applegate

Kelly Bundy

Filmographie
Bildergalerie

Sonstiges

David Faustino
Weitere Charaktere
Sonstige Dinge

Impressum

TV Tipps
Tv Tipp 1

TV Tipp 2

TV Tipp 3

Christina Applegate - Interview BRAVO # 43

Christina Applegate Kelly Bundy Filmographie Bildergalerien Sonstiges

Zweimal täglich dreht sich bei ihr alles um Sex - jedenfalls auf unseren Bildschirmen wenn sich Christina Applegate (21) jeweils nachmittags und nachts als Kelly Bundy in der RTL-SERIE "Eine schrecklich nette Familie" zu sehen ist. Kelly ist ein Scheusal: Sexbesessen, geldgierig wie der Rest ihrer bescheuerten Familie, schlampig und aufgedonnert. Kein Typ ist vor ihr sicher. Kelly legt gnadenlos jeden flach und lacht sich hinterher mit ihrer ebenso schrillen Mutter Peggy darueber kaputt. Die Serie um die Chaotenfamilie Bundy ist bei uns der -- ABSOLUTE TV-RENNER ,-- eine Kultserie, fuer die echte Fans sogar nachts aufstehen, um keine Folge zu verpassen. Muss BRAVO Fotograf Todd Kaplan also befuerchten, dass ihm "DUMPFBACKE" Kelly beim Fototermin in New York ohne Umwege an die Waesche geht? Die Wirklichkeit sieht anders aus.
Wir sind völlig überrascht als Christina zum Interview erscheint. Sie ist nicht mehr Blond, sondern tragt die Haare rotblond getönt. Um ihr Outfit ist alles andere als schrill: Zu ihrem braunen Häkellrock hat Christina eine braune Bluse im Hippielok zusammengeknotet. Christina spricht mit leiser Stimme, wirkt Schüchtern, fast zerbrechlich und tragt eine Brille. Mit ihrer Rolle als Vamp Kelly Bundy hat sie so gut wie nichts gemeinsam. Oder doch?

Button Nach oben
kleines grünes Vereck Interview:

Bei uns bist du durch deine Rolle als Kelly Bundy aus der TV-Serie "Eine schrecklich nette Familie" sehr beliebt. Bist du privat eigentlich eher "schrecklich" oder "nett"?

(lacht): Ich bin, glaube ich, ganz nett und vernümpftig.

Gibt es Eigenschaften, die du mit "Dumpfbacke" Kelly Bundy gemeinsam hast?
Ja, ihre Empfindsamkeit. Ansonsten bin ich Privat natürlich keine Dumpfbacke - eher intelektuell.
Du wurdest am 25. November 1971 im Sternzeichen "Schütze" geboren. Was sind deine positiven Eigenschaften?
Obwohl ich nicht sehr viel über mich selber nachdenke, glaube ich, das meine Direktheit und konsequente Lebensart meine besten Eigenschaften sind! Ich verliere nie meine Blickrichtung und mein Ziel aus den Augen.
Warum hast du deinen Kindertraum, Tänzerin zu werden, dann nicht erfüllt?
Das war mir zu hart. Es gab Zeiten, in denen ich mehr als 20 Stunden in der Woche trainiert habe. Mit fuenf Jahren fing ich mit der Balettausbildung an. Heute trainiere ich ungefähr eine Stunde pro Tag, vorrausgesetzt meine Zeit erlaubt es. Aber eigentlich wollte ich doch immer Schauspielerin werden, weil ich durch meine Eltern, die beide Schaupieler sind, in diese Umgebung hineingewachsen bin. Ich hatte zum Beispiel als Kind keine Babysitter. Dafür hat mich meine Mutter, die in einer Stiftung für Drehbuchautoren arbeitete, immer dorthin mitgenommen. Nach der Trennung meiner Eltern bin ich bei meiner Mutter aufgewachsen, und wir hatten ein sehr gutes Verhältnis. Heute ist meine Mutter nur noch Hausfrau. Ich habe noch eine Halbschwester, Alisa, und einen Halbbruder, Kyte. Sie sind noch Kids und interessieren sich nur für Baseball!
Hast du eine normale Schule besucht?

Ich bin in Hollywood auf eine private Schule, die "Excelsior Highschool" gegangen. Mit 16 habe ich die Schule mit sehr guten Zensuren abgeschlossen. Während des letzten Schuljahres habe ich übrigens parallel die ersten Folgen von "Eine schrecklich nette Familie gedreht". Das war ziemlich anstrengend, aber in der Schauspielermetropole Hollywood gilt sowas als ganz normal.
Warst du eine gute Schülerin?

Doch. Mit 13 hatte ich von der ganzen Hollywoodschönheit die Nase voll und habe mir einfach meine langen Haare abgeschnitten. Alle waren total schockiert, aber meine Mutter fand es toll!
Bist du niemals aus der Rolle gefallen?

Doch. Mit 13 hatte ich von der ganzen Hollywoodschönheit die Nase voll und habe mir einfach meine langen Haare abgeschnitten. Alle waren total schockiert, aber meine Mutter fand es toll!
Hast du einen Beruf gelernt?

Nein. Ich habe ja schon mit 15 die Rolle der "KELLY BUNDY" bekommen, und seitdem drehe ich pausenlos eine Folge nach der anderen.
Dan arbeitest du ja schon seit sechs Jahren mit David Faustino, der in der TV-Serie deinen Bruder BUD spielt, zusammen. Bist du eigentlich in ihn verliebt?
Nein. Wir sind wie Geschwister. Früher sind wir sogar auf die selbe Schule gegangen, hatten den gleichen Privatlehrer und saßen im selben Klassenzimmer. Wenn ich mal unglücklich verliebt war, habe ich mich bei David ausgeweint. Umgekehrt ist es ebenso, David erzählt mir seinen Kummer, und wir helfen uns gegenseitig.
Kürzlich hast du mit dem deutschen DJ U 96 den Technofilm "Cyberstorm" abgedreht. Stehst du auf die Musik von Alex Christensen?
Also, ich muss ehrlich gestehen, dass ich noch nie etwas von Techno gehört hatte, bis mir diese Rolle angeboten wurde. Ich spiele im Film das Mädchen Anamika, das in New York Cenal Street, mitten im Künstlerviertel Greenwich Village, wohnt und auf allen Rave-Partys zu finden ist. Tatsächlich gefällt mir diese Musik jetzt auch Privat ganz gut.
Welche Musik hörst du gern?

Blues und Jazz. Aus den Pop-Charts der letzten Jahre hat mir kein Song besonders gefallen.
Bei der TV-Familie Bundy herschen chaotische zustände. Nie ist etwas zu essen da, und oft muss das Hundefutter herhalten. Wie sieht es denn bei dir aus?
(lacht) Ich muss gestehen, dass auch bei mir meistens nichts zu essen da ist. Aber dafür achte ich auf peinlichste Sauberkeit.
Machst du selber sauber?

Ja. Ich habe noch nicht mal eine Geschirrspülmaschine. Ich halte solche technischen Haushaltsgeräte sowieso für ueberflüssig.
Wo wohnst du?

In einem sehr kleinem Haus in den Hollywood Hills. Dort habe ich auch einen kleinen Garten. Ich liebe Blumen sehr und lebe mit meinen zwei Hunden und den beiden Katzen allein. Das Haus hat zwar nur ein Schlafzimmer, aber dafür habe ich ein eigenes Tanzstudio, in dem ich trainieren kann.
Hast du einen festen Freund?

Nein. Ich will im Moment auch keinen, weil ich mich voll auf meine Karriere konzentriere.
Wann hattest du deinen ersten Freund?

Erst mit 18. Wir waren zwei Jahre zusammen. Letztes Jahr habe ich Schluss gemacht.
Auf welche Jungs stehst du?

Auf dunkle Typen. Ehrlichkeit und Humor sind für mich die wichtigsten Eigenschaften bei einem Jungen. Er sollte ausserdem eine ähnliche Power haben wie ich, zum Beispiel ein Tänzer sein oder so. Sonst würde sich in der Beziehung schnell einer unter- oder überlegen fühlen und das ganze währe nicht ehrlich. Treue ist sehr wichtig, sogar lebenswichtig in den 90er Jahren. Ein Seitensprung kann im Aidszeitalter tödlich enden.
Welche Hobbys hast du?

Meine Blumen und die Malerei. Ich liebe Gemälde und habe jetzt angefangen, mit Acrylfarben zu malen.
In Deutschland läuft die Bundy-Serie mit Riesenerfolg, und wir warten gespannt auf die neue Staffel. Nervt es dich manchmal, dass dich alle nur als schrille Kelly kennen?
Oh nein. Die Rolle macht mir Riesenspass.

Gibt es eine Traumrolle die du gerne spielen würdest?

Nein. Ich habe den Schauspielberuf von der Pike auf gelernt, und als Profi freut man sich auf jede Rolle - je schwieriger, desto besser.
Wie lange wirst du Kelly Bundy noch spielen?

Mein Vertrag läuft noch zwei weitere Jahre.

Interview mit Christina Applegate (2) [aus der BRAVO # 43

Button Nach oben

Bundyworld TIPP

Vacation - Wir sind die Griswolds

Bundyworld Daten

Sponsoren / Tipp

Bundyworld Partner

Besucher heute

65

Besucher gestern

0

Besucher online

2

Besucher gesamt

1788

ING-DiBa
comdirect

King of Queens

MaxBuch
Filmkritiken